Informations- und Pressereise Serbien 2019

Belgrad, Kulturhauptstadt 2021 Novi Sad und Festung Golubac am 25. – 29. Mai 2019

Foto: B.Jovanovic
Foto: B.Jovanovic

Serbien, leckeres Essen, bewegte Geschichte, über die Donau mit dem Puls der Welt verbunden, locker, fröhlich, aufstrebend und nach Krieg, Sozialismus, Bürgerkrieg, Wiederaufbau und Hinwendung zum Westen immer noch im Umbruch. Und gesegnet mit einer unternehmungslustigen Jugend in quirligen jungen Szenen. Viele gute Gründe also, Serbien am 25. – 29. Mai 2019 im Rahmen einer Informations- und Pressereise unter die Lupe zu nehmen.

Die Donau als einer der prägenden Flüsse Europas wird uns immer wieder begegnen. Sie trennt schon das Osmanische Reich vom Habsburgischen, sie teilt Serbien in Nord und Süd – aber sie vereint auch: An ihrem Zusammenfluss mit der Save liegt die „weiße Stadt“ Belgrad. Die Mischung aus sozialistischen Standardbauten und grandiosen Kirchen, schicken Villen und einer neu entstehenden futuristischen Stadt-Vision ist das Herz Serbiens. Wirtschaft, Banken, Hochschulen, ein legendäres Nachtleben und natürlich sehr, sehr viel Kultur prägen Belgrad. Wir besuchen Museen, die historisch bedeutsame Burg, flanieren an den Ufern der Donau und tauchen in die lebhaften Kneipenmeilen ein.

Foto: B.Jovanovic
Foto: B.Jovanovic

Außerdem besuchen wir die beeindruckende Festung Golubac, deren Name sinngemäß Taubenstadt oder Taubenburg bedeutet. Über ihre Ursprünge ist wenig bekannt, aber dank ihrer wechselvollen Geschichte und den damit verbundenen Erweiterungen, ist die Burg seit etlichen Jahren ein echter Touristenmagnet. Nach einem mehrjährigen Umbau wurde sie erst kürzlich neu eröffnet und mit einer Freilichtbühne in einem nahen Steinbruch erweitert.

Und dann natürlich Novi Sad, das auch „das serbische Athen“ genannt wird. Die zweitgrößte Stadt Serbiens ist in diesem Jahr Europäische Jugendhauptstadt und wird 2021 Kulturhauptstadt Europas. Allein das ist schon Grund genug, die gut 70 Kilometer von Belgrad aus zurück zu legen.  Kaum eine Stadt auf dem Balkan ist so beherrscht von Fahrrädern – vielleicht eine Folge der wichtigen Universität, die Novi Sad entscheidend prägt.  Denn nicht nur die Studenten, sondern auch die vielen Kulturevents, die junges Leben mit sich bringen, waren wichtig für den Zuschlag zum renommierten Titel Europäische Kulturhauptstadt. Das bekannte Musikfestival „Exit” ist nur ein Beispiel dafür.

Eingeladen zu der Reise sind aber auch die Pressereferent*innen in Jugendorganisationen, die ihre Mitglieder über ihre Kanäle von den Sehenswürdigkeiten und Jugendszenen Serbiens informieren können.

Foto: Archiv TO Novi Sad
Foto: Archiv TO Novi Sad

Organisatorisches

Das Programm ist für maximal fünf TeilnehmerInnen beschränkt, so dass wir sehr intensiv recherchieren können. Eingeladen sind Journalist*innen mit Themenschwerpunkt Jugend sowie Mitarbeiter*innen für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in der Jugendhilfe.
   
Teilnehmende zahlen 59 € (PNJ-Mitglieder) bzw. 129 € (Nicht-Mitglieder). Im Preis enthalten sind Flug (Anreise zum Flughafen zahlen die Teilnehmenden selbst), Unterkunft, Verpflegung und natürlich die Teilnahme am Programm inklusive Eintrittsgelder. Da alle Teilnehmende in ihren Medien bzw. Jugendorganisationen über ihre Reiseerkenntnisse berichten sollen, erhebt das PNJ eine „Kaution“ in Höhe von 200 €, die eine aktive Medienarbeit garantieren soll. Direkt nach der Zusendung von Veröffentlichungskopien, wird die Kaution umgehend zurück überwiesen.

Anmeldung bitte nur mit allen erforderlichen und vollständig ausgefüllten Unterlagen bis Dienstag, 23.04.19 mit den folgenden Unterlagen:

  • Anmeldungsformular
  • 2 Fotokopien von Artikeln oder Berichten, die journalistische Arbeit bzw. Öffentlichkeitsarbeit in der Jugendhilfe belegen.

Das PNJ schickt allen angemeldeten Interessentinnen und Interessenten einige Tage nach dem Anmeldeschluss eine schriftliche Reisebestätigung bzw. -absage per E-Mail.

Veranstalter


Das Programm wird organisiert vom Pressenetzwerk für Jugendthemen e.V. (PNJ)  in Kooperation mit der Nationalen Tourismusorganisation Serbien (NTOS).

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen!

Download
Einladung_PNJ-Inforeiese-Serbien-2019.pd
Adobe Acrobat Dokument 353.8 KB