Allianssi wird 20

Allianssi, der Dachverband finnischer Jugendorganisationen und Partnerorganisation des PNJ, hat am 2. November 2012 den 20. Jahrestag der Unterzeichnung der Gründungsurkunde mit einem Festseminar im Allianssi-Haus begangen. Festred-ner der hochkarätig besetzten Veranstaltung war Finnlands Ministerpräsident Jyrkki Katainen (Foto: Anna Autio), der 1995 Vorstandsmitglied bei Allianssi war. Ebenfalls anwes-end waren Hanna-Mari Manninen, Vorsitzende, und Olli Joen-suu, Generalsekretär von Allianssi sowie zahlreiche ehema-lige Allianssi-Vorstandsmitglieder wie zum Beispiel der heutige Parlamentsabgeordnete Antti Kaikkonen.


Im Rahmen des Festseminars wurde die frisch herausgege-bene Festschrift zum 20-jährigen Bestehen des Jugendver-bandes mit dem Titel „Erilaiset yhdessä“ (Gemeinsam verschieden) vorgestellt.


Allianssi ist die wichtigste Lobbyinstitution für Jugendthemen gegenüber der Politik in Finnland. Bei den Ende Oktober landesweit durchgeführten Kommunalwahlen kritisierte Allianssi den gesunkenen Anteil junger Kandidaten. Nur jeder 20. Vertreter in den neuen finnischen Stadt- und Gemeinderäten ist unter 30 Jahre alt.

Aktuelles Thema ist die sog. „Jugendgarantie“ (nuorisotakuu), nach der jedem Jugendlichen unter 30 Jahren ein Ausbildungs-, Praktikums- oder Arbeitsplatz innerhalb von drei Monaten nach Arbeitslosmeldung garantiert wird. Mit dieser Initiative, für die der finnische Staat jährlich 60 Millionen Euro eingestellt hat, soll dem größer werdenden Problem sozialer Benachteiligung Jugendlicher begegnet und allen jungen Menschen in Finnland weiterführende Bildung und die Einbindung ins Arbeitsleben garantiert werden. Durch vorbeugende Maßnahmen und die Ausweitung von Beratungs- und Hilfsangeboten für junge Menschen soll der im europäischen Vergleich sehr hohen Jugendarbeitslosigkeit in Finnland Einhalt geboten werden.


Weitere Informationen: www.alli.fiwww.nuorisotakuu.fi


Anke Michler-Janhunen, freiberufliche Dolmetscherin und Redakteurin